MANNSEIN IN ÖSTERREICH

(c) pixabay

Erfahrungen aus der Arbeit mit geflüchteten Burschen und Männern aus Afghanistan in Österreich.

Alter: ab 18 Jahr(en)

Das Seminar beleuchtet das „Tandem-Projekt interkulturelle Genderkompetenz“ zur geschlechterreflektierenden Arbeit mit jungen geflüchteten Männern. Während des Projekts wurden von 2016 bis 2019 Workshops in Wien und Umgebung mit jungen geflüchteten Männern aus Afghanistan rund um Fragen von Geschlecht und Männlichkeit durchgeführt.
Dabei wurde ein besonderer Zugang gewählt: Das Projekt
setzte ein Team bestehend aus sechs Männern um, von
denen die Hälfte selbst einige Jahre zuvor aus Afghanistan
nach Österreich geflohen war und die nunmehr in der
Flüchtlingshilfe aktiv waren. Die anderen drei Männer
hatten keinen Flucht- oder Migrationshintergrund, dafür
Expertise in der gendersensiblen Burschen- und Männerarbeit. Ein Grundprinzip des Projekts war die Durchführung der Workshops und Gesprächsrunden im interkulturellen Tandem.
Wir wollen an diesem Tag sowohl theoretische als auch
gesellschaftspolitische Aspekte beleuchten und konkret die
erprobten Übungen mit den Teilnehmer_innen anwenden.

Referent_in:

Shokat Ali Walizadeh, Afghanischer Sport- und Kulturverein NEUER START / Philipp Leeb, Verein poika für gendersensible Buben*arbeit

TERMINE

Mi, 26. Februar 2020, 9:00-17:00

Anmeldung erforderlich bis 13.2.2020

PREISE

Normalpreis: 28,00 Euro

Rückerstattung für Ehrenamtliche

ORT

wienXtra-institut für freizeitpädagogikAlbertgasse 35/Hof
Seminarraum 1 – 1.Stock1080 Wien

VERANSTALTER

wienXtra-institut für freizeitpädagogik

Albertgasse 35/II1080 Wien

Telefon: 01-4000-83 415

E-Mail: ifp@wienXtra.at

Website: ifp.at

Bitte teilen Sie den Beitrag auf Ihre kanelle! danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.