Projektbericht „Von Kabul bis Wien“ unter dem Motto Gleichheit, Menschlichkeit, Freundschaft 2017

Am 2. und 3. September 2017 fand zum 7. Mal das Festival „Von Kabul bis Wien“ statt. 20 Fußball- und 16 Volleyball-Mannschaften spielten im Sportcenter Donaucity gegeneinander. Neben dem sportlichen Event gab es am Samstag ein Kulturprogramm mit dem Eid-Fest, afghanischer Musik, afghanischem Essen, Henna-Tatoos und einer Ausstellung afghanischer Kunst und Kultur. Die Vereine „Afghanische Jugendliche Neuer Start in Österreich“ im Kooperation „Zhanuya – interkulturelle Elternbildung und Sozialbegleitung“ veranstalteten dieses Festival zum 1. Mal gemeinsam. Das Motto heuer lautete: „Gleichheit, Menschlichkeit, Freundschaft.“ 

Am Sonntag begannen um 8:30 Uhr bereits die Finalspiele im Fußball und Volleyball. Ab 14:00 Uhr gab es Musik und Tanz und im Anschluss daran fanden die Siegerehrungen statt. Die Stimmung war, trotz des Regens am 2. Tag, sehr gut und die Spieler waren hoch motiviert und gaben ihr Bestes! Wir konnten an den beiden Tagen an die 2.000 Gäste und Spieler begrüßen. Das Volleyball-Finale war das Highlight des 2. Tages und die großartig von Ali Khalili und Zahra Tavakoli moderierte Siegerehrung der Höhepunkt des Festivals. Es gab strahlende Siegerteams, die von Gemeinderätin-SPÖ Tanja Wehsely und der Klubobfrau der Grünen Donaustadt Heidi Sequenz sowie von Herrn Qazi Rahimi, Jamshed Askari und vielen anderen Ehrengästen und dem Veranstaltungsteam beglückwünscht wurden.

Wir bedanken uns bei allen Sportlern, die aus ganz Österreich angereist sind und fair und mit ihrer ganzen Kraft diese Wettkämpfe bestritten haben! Was uns als VeranstalterInnen besonders beeindruckt hat, war das disziplinierte Verhalten aller Personen am Festivalgelände an diesen beiden Tagen. Es gab keine Polizeieinsätze, die Veranstaltung konnte friedlich und ruhig durchgeführt werden. Alle HelferInnen und Helfer arbeiteten ehrenamtlich und bewältigten den Ansturm an Gästen und Spielern souverän und herzlich. Die professionelle Durchführung der sportlichen Events und die ausgelassene, aber friedliche Stimmung während des Kulturprogramms beeindruckten sogar den Geschäftsführer der Sportanlage.

Wir sind allen Organisationen und Vereinen besonders der Stadt Wien | Integration und Diversität sehr dankbar, die uns finanziell und ideell unterstützt haben.

Bitte teilen Sie den Beitrag auf Ihre kanelle! danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.